Sala Città GmbH
Bahnhofplatz 6
9500 Wil

salacitta.ch

Tisch online reservieren
Per Telefon: +41 71 910 02 60

MO geschlossen
DI – FR 11 – 14 | 17 –23 Uhr
SA 11 – 23 Uhr
SO geschlossen

«Wie das Essen, so ist das Kochen meine grosse Leidenschaft. Und ich darf diese Freude als Gastgeber mit ihnen teilen. Wie bei jedem Handwerk liegt das Geheimnis in der Qualität der Zutaten. Immer wieder begegne ich begeisterten Bauern, Winzern und Lieferanten, die dieses Herzblut mit mir teilen. So kommt im Sala Città nur auf den Tisch, was unserem Anspruch genügt und vor allem, wo wir wissen, aus welcher Hand die Lebensmittel stammen. Meine berufliche Herkunft ist das Kunstgiessen. Das Sala Città ist für mich ein Gesamtkunstwerk aus Gastronomiekultur, Gaumenfreude, Raumskulptur und Teamarbeit. Und allem voran ein Familienprojekt.

Wir freuen uns auf Sie.»

Errico Mirto

MO geschlossen
DI – FR 11 – 14 | 17 –23 Uhr
SA 11 – 23 Uhr
SO geschlossen

ZU TISCH im Sala Città Tagblatt Ausgabe vom Donnerstag, 21. Mai 2015

ZU TISCH im Sala Città
Tagblatt Ausgabe vom Donnerstag, 21. Mai 2015

26. März 2015: Eröffnung im vollen Sala - Sicht von Aussen. Ich bedanke mich bei Ihnen und Euch allen für den fantastischen Start!

26. März 2015: Eröffnung im vollen Sala – Sicht von Aussen. Ich bedanke mich bei Ihnen und Euch allen für den fantastischen Start!

26. März 2015: Eröffnung im vollen Sala - Sicht von Innen. Ich bin überwältigt. Es war eine ganz grosse Freude mit Ihnen und Euch.

26. März 2015: Eröffnung im vollen Sala – Sicht von Innen. Ich bin überwältigt. Es war eine ganz grosse Freude mit Ihnen und Euch.

Der Stadtsaal ist seit März 2015 der Sala Città von Wil und begrüsst Sie bereits auf der Fassade mit der Menü-Karte in Orange.

Der Stadtsaal ist seit März 2015 der Sala Città von Wil und begrüsst Sie bereits auf der Fassade mit der Menü-Karte in Orange.

Impression  aus der Küche

Impression aus der Küche

Lassen Sie uns Ihren Gaumen erfreuen mit klassischen italienischen Speisen und neuen Kreationen, hausgemacht.

Lassen Sie uns Ihren Gaumen erfreuen mit klassischen italienischen Speisen und neuen Kreationen, hausgemacht.

Unser Hintergrund: Italienische Küchentradition. Darum ist unser farblicher Hintergrund im Raum die Mischung der drei Landesfarben von Italien: Rot-Weiss-Grün - ein gemütliches Braungrau.

Unser Hintergrund: Italienische Küchentradition. Darum ist unser farblicher Hintergrund im Raum die Mischung der drei Landesfarben von Italien: Rot-Weiss-Grün – ein gemütliches Braungrau.

Impression  aus der Küche

Impression aus der Küche

Unsere Liebe zum Detail zeigt sich dort, wo es am wichtigsten ist: Auf dem Tisch.

Unsere Liebe zum Detail zeigt sich dort, wo es am wichtigsten ist: Auf dem Tisch.

Impression aus der Küche

Impression aus der Küche

Regionale Blumenbilder von unbekannten Ostschweizer HeimkünstlerInnen. Außer eines! Dieses ist vom Gastgeber Errico Mirto selbst gemalt. Wer es findet, hat was gut!

Regionale Blumenbilder von unbekannten Ostschweizer HeimkünstlerInnen. Außer eines! Dieses ist vom Gastgeber Errico Mirto selbst gemalt. Wer es findet, hat was gut!

Das Schwarze Quadrat von Kasimir Malewitsch ist eine Ikone der Malerei des 20. Jahrhunderts. Es wurde exakt vor 100 Jahren, 1915, das erste mal ausgestellt. Der Gestalter des Raumes (Marcus Gossolt von der Alltag Agentur St.Gallen) hat dazu diese Hommage an den Meister geschaffen - mit 25kg schwarzer Ölfarbe und 3,33x grösser.

Das Schwarze Quadrat von Kasimir Malewitsch ist eine Ikone der Malerei des 20. Jahrhunderts. Es wurde exakt vor 100 Jahren, 1915, das erste mal ausgestellt. Der Gestalter des Raumes (Marcus Gossolt von der Alltag Agentur St.Gallen) hat dazu diese Hommage an den Meister geschaffen – mit 25kg schwarzer Ölfarbe und 3,33x grösser.

Unser Ostschweizer Wasser ist das Beste der Welt. Und für uns selbstverständlich, dass sich alle daran nach belieben selbst bedienen können - die Karaffen auf den Tischen stehen bereit.

Unser Ostschweizer Wasser ist das Beste der Welt. Und für uns selbstverständlich, dass sich alle daran nach belieben selbst bedienen können – die Karaffen auf den Tischen stehen bereit.

Der letzte Schliff, bevor sich die Türen zum Sala öffnen: 2. Wir sagen es unverblümt, dass wir es kaum erwarten können, Sie bei uns zu begrüssen.

Der letzte Schliff, bevor sich die Türen zum Sala öffnen: 2. Wir sagen es unverblümt, dass wir es kaum erwarten können, Sie bei uns zu begrüssen.

Errico Mirto, in Wil bestens bekannt aus der Vinothek Freischütz, freut sich bereits in der Baustelle auf seine Gäste.

Errico Mirto, in Wil bestens bekannt aus der Vinothek Freischütz, freut
sich bereits in der Baustelle auf seine Gäste.

Der zukünftige Klassiker - der «Sedia Città».

Der zukünftige Klassiker – der «Sedia Città».

Die Maler am Werk: Paulo und Adrian (Malerei Gossolt).

Die Maler am Werk: Paulo und Adrian (Malerei Gossolt).

Die Schriftenmacher am Werk: Peter mit Team (Kupka Werbeproduktion).

Die Schriftenmacher am Werk: Peter mit Team (Kupka Werbeproduktion).

Für die Wandfarbe haben wir die Tricolore der italienischen Nationalfarben zu einer zusammengemischt.

Für die Wandfarbe haben wir die Tricolore der italienischen Nationalfarben zu einer zusammengemischt.

Eine Fülle an Blumenbildern, gemalt von unbekannten Heimkünstlerinnen und Künstlern, gesammelt in Brockenstuben der Region, liegt bereit gehängt zu werden.

Ein erster verstohlener Blick durch die Fenster des Sala Città.

Ein erster verstohlener Blick durch die Fenster des Sala Città.

 

Impressum